X-Ways
·.·. Computerforensik-Software aus Deutschland .·.·
   
 

X-Ways Forensics Dongle-Versicherung

Standardmäßig schicken wir Ihnen keinen Ersatz, wenn Ihr Dongle für X-Ways Forensics verlorengeht oder gestohlen wird, weil der Original-Dongle immer noch (von wem auch immer) verwendet werden kann, um die Software freizuschalten, auch von Ihnen selbst, wenn der Dongle später wieder auftaucht. In einer solchen Situation kann man nicht einen neuen Dongle kaufen, nur eine neue Lizenz! (Bedenken Sie dabei, wenn Sie eine zweite Lizenz nur aus diesem Grund kaufen, zahlen Sie insgesamt immer noch weniger als für 1 einzige Lizenz für eins der Konkurrenzprodukte.) 

Sie können jedoch einige oder alle Ihre Dongles vor diesem Risiko schützen und sie im versicherten Modus betreiben. Das erlaubt es Ihnen, einen Dongle als verlorengegangen zu melden, wenn Sie ihn nicht mehr finden können oder Sie einen Diebstahl vermuten, und einen Ersatzdongle zu bestellen (Preise s. u.). Die Versicherung selbst ist bis auf weiteres kostenlos, außer wenn tatsächlich ein Schadensfall eintritt und Sie einen Ersatzdongle benötigen oder ein manueller Eingriff erforderlich wird, z. B. wenn Sie versehentlich einen Schadensfall gemeldet haben und der Dongle wieder entsperrt werden soll, s. u.. Im versicherten Modus erlaubt ein Dongle nur eine begrenzte Anzahl von Programmstarts und muß gelegentlich aufgestockt werden, spätestens wenn die erlaubte Anzahl aufgebraucht ist. Das Aufstocken ist kostenlos und eine Sache von wenigen Sekunden, wenn X-Ways Forensics eine Internet-Verbindung hat (ansonsten manuell, s. u.). Ein als verlorengegangen gemeldeter Dongle kann nicht mehr aufgestockt werden, da er vom Server nicht mehr akzeptiert wird, so daß der potentielle Mißbrauch des Dongles begrenzt ist. 

Die Versicherung kann nur in Anspruch genommen und verlängert werden...

  • für dauerhafte Lizenzen, für Dongles ohne beschränkte Funktionslaufzeit, nicht für zeitlich beschränkte Mietlizenzen

  • für Lizenzen für X-Ways Forensics, nicht X-Ways Imager oder X-Ways Forensics

  • mit Releases ab v16.1 SR-1

  • wenn Ihre Lizenzen noch Zugang zu Updates haben.

Der Versicherungsmodus wird empfohlen besonders für solche Dongles, die Sie oft vor Ort verwenden (nicht nur in Ihrem eigenen Büro), auf Reisen mitnehmen oder die Sie Subunternehmern überlassen, externen Beratern, Wirtschaftsprüfern, Datenschutzbeauftragten, Anwälten, Außendienstmitarbeitern, Zeitarbeitskräften, Studenten oder wenn Sie generell Ihre Risiken reduzieren möchten oder schon genug andere Dinge im Kopf haben.

Manuelle Eingabemöglichkeit für Transaktionscodes


Nur für bestehende Kunden.
Alle Zugriffe werden mitprotokolliert.

So funktioniert's

Die folgenden Regeln gelten, wenn Sie einen Dongle im Versicherungsmodus betreiben:

  • Sie können Ihren Dongle jederzeit so umwandeln, daß er im versicherten Modus läuft, in X-Ways Forensics unter Hilfe | Dongle. Wichtig: Der Dongle wird von X-Ways erst dann als versichert angesehen, wenn Sie die durch den Dongle erlaubte Anzahl der Programmstarts zum ersten Mal aufstocken und vom Server einen Aktivierungscode zurückerhalten. Sie sollten das schnellstens nach dem Wechseln in den versicherten Modus erledigen, um den Versicherungsschutz zu haben.

  • Transaktioncodes werden von X-Ways Forensics generiert, um den Status des Dongles zu ändern. Sie können Transaktionscodes entweder in X-Ways Forensics kopieren und sie manuell auf dieser Web-Seite einfügen, um sie dem Server zu übergeben, oder den Schalter in X-Ways Forensics anklicken, um sie direkt abzuschicken, wenn der Computer, auf dem X-Ways Forensics läuft, eine Internetverbindung hat. Sie könnten einen separaten Computer mit Internet-Zugang und einer Installation von X-Ways Forensics zusätzlich vorhalten, die Sie nicht für die Bearbeitung von Fällen verwenden, sondern deren Hauptzweck das Neuprogrammieren von Dongles ist.

  • Für jeden gültigen Transaktionscode, der dem Server übergeben wird, erhalten Sie einen Aktivierungscode zurück. Dieser muß von Hand kopiert und in X-Ways Forensics eingefügt werden, es sei denn, der Transaktionscode wird direkt online aus X-Ways Forensics heraus geschickt, dann geschieht alles automatisch. 

  • Wenn der Dongle im versicherten Modus läuft, können Sie ihn nur eine begrenzte Anzahl von Malen zum Ausführen von X-Ways Forensics verwenden. Danach, oder wenn die Anzahl der verbleibenden Ausführungen unter eine bestimmte Grenze sinkt, können Sie den Dongle kostenlos aufstocken, so oft Sie möchten, solange Sie den Dongle nicht als verlorengegangen gemeldet haben. Nach dem Aufstocken unterstützt der Dongle normalerweise wieder 40 neue Ausführungen. Diese Anzahl kann sich ohne vorherige Ankündigung ändern. Sie ist höher für Multi-User-Dongle und Netzwerk-Dongle, die viel mehr Lizenzen repräsentieren. Insbes. kann diese Zahl sich reduzieren, wenn Sie oder viele andere Benutzer einen oder mehrere andere versicherte Dongles als verlorengegangen gemeldet haben.

  • Die Anzahl der unterstützten Ausführungen, die im Dongle verbleiben, wird in Hilfe | Dongle angezeigt. Sie erniedrigt sich einige Sekunden nach dem Programmstart um 1 sowie erneut an jedem neuen Tag, an dem X-Ways Forensics noch läuft.

  • Sie können Ihren Dongle jederzeit zurück in den normalen Modus versetzen, wie immer durch Erzeugen eines Transaktionscodes in X-Ways Forensics und Rückerhalt eines Aktivierungscodes von Server. Wichtig: Sobald Sie den Transaktionscode online geschickt haben, wird der Dongle bei uns bereits als nicht mehr versichert angesehen.

  • Ein Dieb würde evtl. versuchen, den Versicherungsschutz Ihres Dongles zu kündigen, um das ganze Sicherheitskonzept auszuhebeln und den Dongle dauerhaft nutzen zu können. Dabei werden Sie auch der Möglichkeit beraubt, einen Ersatzdongle zu erwerben (denn wir würden keinen Ersatzdongle mehr anbieten, wenn der Versicherungsschutz nicht mehr besteht). Um den Dieb daran zu hindern, den Versicherungsschutz aufzuheben, bevor Sie den Verlust des Dongles melden, hinterlegen Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse(n) bei der Dongle-Versicherung. Dies ist in v18.0 und neuer möglich, und Sie werden zur Eingabe aufgefordert, wenn Sie zum ersten Mal Ihren Dongle aufstocken. Wenn eine E-Mail-Adresse hinterlegt ist, erhalten Sie den finalen Transaktionscode zum Beenden des Versicherungsschutzes per E-Mail, so daß niemand sonst diesee Möglichkeit hat.

  • Das Absenden eines Transaktioncodes erfordert eine Internet-Verbindung und daß der Server verfügbar ist. Wenn Sie diese Web-Seite gerade vom Web-Server geladen haben und dies hier lesen können, dann wissen Sie, daß der Server im Moment verfügbar ist.

  • Sie können einen versicherten Dongle per E-Mail als verlorengegangen melden (wir brauchen die ID des Dongles) oder (besser) Sie übermitteln den für diese Zwecke unter Hilfe | Dongle im voraus erzeugbaren Transaktionscode auf dieser Web-Seite.

  • Dongles dürfen nicht exzessiv häufig vom normalen in den versicherten Modus und zurück umgestellt werden. Sie können nicht mehrere Aktivierungscodes zum Aufstocken des Dongles im voraus auf Vorrat erzeugen. Aktivierungscodes sind nur für einmalige Anwendung gültig.

1 Ersatzdongle kostet in EUR:

Anz. der vom Dongle
repräsentierten Lizenzen

Normaler
Dongle
Multi-User-
Dongle
Netzwerk-
Dongle
1 89   119
ab 2   99 139
ab 4   109 159
ab 8   119 179
ab 16   135 199
ab 32   159 219
ab 64     239
ab 128     259
ab 256     279
ab 512     299

Änderungen vorbehalten. Die Bestellung eines Ersatzdongles muß online erfolgen, über einen von uns im Verlustfall erstellten Spezial-Link. Ersatz ist wie gesagt nur dann möglich, wenn der Original-Dongle versichert war!

Kosten für manuelle Eingriffe, z. B. manuelles Entsperrens eines Dongles im Fall eines versehentlich gemeldeten Versicherungsfalls oder manuelle Korrektur der hinterlegten E-Mail-Adresse: mind. EUR 25
Die Legitimität einer Anfrage nach Entsperren muß zunächst durch Rückfrage an den Versicherungsnehmer per E-Mail sichergestellt werden.

Alle Preise verstehen sich zzgl. ges. Umsatzsteuer falls anwendbar.